Nächste Ausfahrt: Zukunft

Autonomes und vernetztes Fahren, Elektromobilität und Digitalisierung definieren die Rolle des Automobils neu. Als führender Zulieferer gestaltet DRÄXLMAIER den Umbruch der Mobilität aktiv mit – fünf Gründe für einen Wechsel in die Automobilindustrie.

Partner für die Mobilitätswende

 Das vielseitige Produktportfolio von DRÄXLMAIER ist prädestiniert für die Zukunftsfelder Vernetzung, automatisiertes Fahren, digitale Services sowie elektrische Antriebe. Wir entwickeln und fertigen exklusive Innenraumkomponenten, Batteriesysteme und Bordnetze. Als Markt- und Technologieführer auf diesen Gebieten sind wir seit 1958 gefragter Entwicklungspartner und Lieferant für das Who is Who der Premiumhersteller: Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW. Für diese Verantwortung verfügt DRÄXLMAIER über ein weltumspannendes Netzwerk mit mehr als 70.000 Mitarbeitern an 60 Standorten in 20 Ländern.

Premium auf vier Rädern

War der Innenraum des Fahrzeugs früher eher das Design-Stiefkind des Exterieurs, steht das Interieur heute mehr denn je im Fokus und ist zu einem zentralen Kaufkriterium avanciert. Der Markt für solche Lösungen ist weltweit auf einem Rekordlevel. Denn unabhängig ob Kombi oder SUV, Elektroauto oder teilautonom gesteuert – die Fahrzeuge unserer Kunden entwickeln sich zu innovativen Komfortzonen, die den steigenden Bedürfnissen nach Rückzug, Individualisierung und Entertainment entsprechen. Die Nachfrage stellt hohe Erwartungen an die Produkte von DRÄXLMAIER, diese in immer kürzer werdenden Innovationszyklen fortzuentwickeln.

Innovator für mehr Lebens- statt Fahrzeit

Fahren ohne Fahrer rückt in greifbare Nähe. Durch das autonome Fahren wird das Auto immer mehr zum Lebensraum. Doch Raum für was? Schlafkojen auf Rädern, fahrende Wohnzimmer, rollende Büros – vieles scheint möglich und wird die Ansprüche an mehr Unterhaltung, Sicherheit und den Komfort für die Passagiere erhöhen. Dem muss die Gestaltung des Innenraums Rechnung tragen. Dadurch werden Interieur und die Elektronik immer komplexer. Als der weltweit führende Anbieter für Interieur-Lösungen sind wir treibende Kraft bei der Entwicklung komplett neuer Konzepte und Ansätze, die das Leben und Arbeiten im Automobil von morgen neu definieren. 

Elektromobilität als Steckenpferd

Die Zukunft des Individualverkehrs ist elektrisch – davon sind wir bei DRÄXLMAIER überzeugt. Weltweit stellen Hersteller ihre Angebote vom klassischen Verbrenner auf alternative Antriebe um. Millionen von Elektro- oder Hybridfahrzeugen werden in den nächsten Jahren vom Band rollen. Der Klimawandel und verschärfte Emissionsgrenzwerte in vielen Regionen der Welt forcieren diese Entwicklung. Schon vor über zehn Jahren haben wir uns mit der Bedeutung der Elektromobilität als Zukunftstechnologie beschäftigt und sind heute Systemlieferant für intelligente Batteriesysteme. Zugleich wollen wir die Vorteile unserer Interieur-Produkte und Bordnetze mit der neuen Fahrzeuggeneration verbinden und somit die Attraktivität und Sicherheit weiter erhöhen.

Architekten für vernetztes Fahren

Connected Cars sind Rechenzentren auf Rädern, in denen mehr als 100 Steuergeräte verbaut sein können. Durch die Kommunikation mit Infrastruktur und anderen Verkehrsteilnehmern tauschen Fahrzeuge in naher Zukunft Informationen über Wetter- und Straßenverhältnisse, Verkehrsdichte oder freie Parkplätze aus. Damit hält mehr und mehr Software Einzug, während immer mehr Daten durch die Adern der Kabelbäume fließen – dem automobilen Nervensystem. Bordsysteme für Premiumfahrzeuge von DRÄXLMAIER sind bereits heute mehr als drei Kilometer lang. Die Entwicklung hin zum vollvernetzten Fahrzeug wird die Anforderungen an unsere Lösungen für Elektronik in eine neue Dimension führen.